Startseite | Aktuelles | Der dbs informiert: Keine verfrühte Abrechnung nötig: Corona-Sonderregelungen des GKV-Spitzenverbands | Befristung bis zum 31.12.2020
News
09.12.2020

Der dbs informiert: Keine verfrühte Abrechnung nötig: Corona-Sonderregelungen des GKV-Spitzenverbands | Befristung bis zum 31.12.2020

In der aktuellen Meldung des deutschen Bundesverbandes für akademische Sprachtherapie und Logopädie – dbs wird auf die Wahrscheinlichkeit der Fristverlängerung hingewiesen. Hier heißt es:

Die aktuell geltenden Corona-Sonderregelungen des GKV-Spitzenverbands mit Inkrafttreten zum 01.10.2020 sind befristet bis zum 31.12.2020.

Die dort getroffene Regelung, dass die Unterbrechungsfristen ausgesetzt sind, ist dabei bereits durch die Sonderregelungen des Gemeinsamen Bundesausschusses mindestens bis zum 31.01.2021 verlängert. 

Aus unseren Gesprächen mit dem GKV-Spitzenverband gehen wir davon aus, dass auch die Krankenkassen die weiteren Regelungen über den 31.12.2020 hinaus verlängern werden, so dass aus diesem Grunde keinerlei verfrühte Abrechnung nötig sein wird.   

Wir informieren Sie rechtzeitig, sollte es eine anderslautende Information seitens des GKV-Spitzenverbands geben.

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x