Startseite | Aktuelles | Zeitlich befristete Mehrwertsteuersenkung und die Auswirkungen für die Heilmittelpraxis
News
15.06.2020

Zeitlich befristete Mehrwertsteuersenkung und die Auswirkungen für die Heilmittelpraxis

Der Koalitionsausschuss hat am 3. Juni 2020 weitreichende Änderungen beschlossen. Unter anderem sollen für den befristeten Zeitraum vom 1. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020 die Mehrwertsteuersätze von 19 % auf 16 % und von 7 % auf 5 % gesenkt werden. Inzwischen liegt der „Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise (Zweites Corona-Steuerhilfegesetz)“ vor. Es ist beabsichtigt, dass der Bundesrat das Gesetz in einer Sondersitzung bereits am 26.06.2020 verabschiedet, damit es am 01.07.2020 in Kraft treten kann. Diese geplante Senkung wird vielfältige Auswirkungen auch für die Heilmittelpraxen haben.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel.

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x